Was bezahlt die Krankenkasse?

 

Hebammen leisten weit mehr, als die Krankenkassen abdecken. So begleiten wir Familien und werdende Familien vom Kinderwunsch bis zum ersten Geburtstag des Kindes (einen generellen Überblick über die Hebammenarbeit bekommst du in der Abbildung - ich biete keine Hausgeburten und Geburtsbegleitungen an!).

 

Als Wahlhebamme verrechne ich nicht direkt mit der Krankenkasse. Allerdings zahlt die Krankenkasse zu gewissen Zeitpunkten im Wochenbett und unter bestimmten Voraussetzungen in der Schwangerschaft (geplante ambulante Geburt; geplante Hausgeburt)  80% des Kassentarifs für Hebammen. Wann sie diesen Beitrag zahlt, kann in der Abbildung in den grün hinterlegten Kästchen abgelesen werden. Die weißen Kästchen sind Hebammenleistungen, welche nicht bezahlt werden.

 

Für Geburtsvobereitung und Ernährungsberatung erfolgt keine Kostenrückerstattung.

 

Bei Vorzeigen der VCard der Veganen Gesellschaft Österreich erhältst du bei mir auf alle Leistungen 5% Rabatt.
 

gallery/hebammenberatungueberblick_2019-3-pdf

Kosten für Hebammenleistungen

 

  • Hausbesuche (60 Min.): 100€*

  • Termine in der Ordination (50 Min.): 85€

  • Muterkindpassberatung: kostenlos

  • Einzelgeburtsvorbereitung: 100€/h

  • Gruppengeburtsvorbereitungskurs: abhängig vom Kurs

 

*exklusive Kilometergeld, Materialkosten und Sonn- und Feiertagszuschlag

 

Kosten für Ernährungsberatung

 

  • Erstberatung (80 Min.): 165€

  • Folgetermin (50 Min.): 85€

  • Kurztermin (30 Min.): 55€

 

Grün: von der Krankenkasse bezahlte Leistungen

Weiß: Privatleistungen

Quelle: www.hebammen.at/eltern/kosten (Stand: 14.04.2020)